Maiswaffeln – Gesunde Alternative zu Reiswaffeln?

Maiswaffeln
Maiswaffeln – Gesunder Knabberspaß für jedermann (© photocrew – Fotolia)

Maiswaffeln stehen häufig im Windschatten der bekannteren Reiswaffel. Dabei sind sie eine fabehlhafte Alternative oder Ergänzung zum Snack aus gepufftem Reis. Nicht zuletzt, weil sie ihrem Konkurrenten gesundheitlich überlegen sind. Aber dazu gleich mehr. Maiswaffeln sind etwas dünner und knuspriger als ihr Vetter aus Reis. Auch geschmacklich sind sie etwas intensiver, wenn auch hier der Eigengeschmack nicht zu dominant ist – so kann man sie wunderbar mit Aufstrichen aller Art, Gemüse, Wurst und Käse kombinieren.

Wissenswertes zum Mais

Bei Mais handelt es sich um ein Getreide mit mittelamerikanischem Ursprung. Die Ureinwohner Mexikos machten ihn sich schon vor Jahrtausenden zu eigen. Er war einfach anzubauen und aufgrund seiner Inhaltsstoffe ein perfektes Grundnahrungsmittel. Man geht heute davon aus, dass er die Lebensgrundlage von Hochkulturen wie den Azteken, den Maya und den Inka war, die sich zweimal im Jahr auf eine ergiebige Ernte freuen konnten. Natürlich wurde der Maisanbau im Laufe der Zeit perfektioniert und der wild wachsende Urmais veränderte über die Jahrhunderte durch Züchtung seine ursprüngliche Gestalt. Seine einst mickrige Größe wurde nahezu verfünfzigfacht. Die Kolbenfrucht breitete sich zunächst auf dem amerikanischen Kontinent aus und wurde dann von Christoph Kolumbus nach Europa gebracht, von wo er seinen Siegeszug auf der ganzen Welt antrat. Der Anbau von Mais stellt heute alle anderen Getreidearten in den Schatten.

Warum Maiswaffeln gesünder sind als gepuffter Reis

Reiswaffeln enthalten bekanntlich Acrylamid und weisen zudem einen hohen Arsengehalt auf. Zum Acrylamid lässt sich sagen, dass dieses immer entsteht, wenn Getreideprodukte stark erhitzt werden. Diesbezüglich dürften beide Kandidaten sich nicht viel schenken. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hat zum Acrylamid im Jahre 2009 Untersuchuhgsergebnisse veröffentlicht, die diese Vermutung stützen dürften. Was das Arsen anbelangt sollte die Zufuhr über die Nahrung so niedrig wie möglich gehalten werden. Es gibt keine Grenzdosis, unter der sich das Krebsrisiko vollkommen ausschließen lässt. Reiswaffeln sind gerade wegen ihres Arsengehalts in die Kritik und auch in Verruf geraten, denn eigentlich sollte der kalorienarme Snack die gesundheitsbewusste Ernährung unterstützen. Bei Maiswaffeln ist keine gesundheitsbedenkliche Belastung mit Arsen bekannt, was sie klar zum Favoriten macht. Arsengehalt hin, Arsen her – wer es nicht übertreibt, kann natürlich auch weiterhin Reiswaffeln essen.

Die Inhaltsstoffe: Maiswaffeln haben es in sich!

Die Waffeln sind gesund. Sie bestehen zu über 99% aus Mais. Manche Hersteller verwenden bei der Herstellung auch etwas Maisöl, welches dann einen Anteil von etwa 0,5% hat. Dies ist auf der Verpackung aber stets angegeben. Die gesalzene Variante enthält dann entsprechend noch Natriumchlorid – meist Meersalz. Mais enthält kein Gluten. Weil er glutenfrei ist, eignet er sich auch gut für Personen mit Zöliakie. Den größten Anteil an den Makronährstoffen machen Kohlenhydrate. Etwa 85% der Maiswaffel setzen sich überwiegend aus Stärke zusammen. Der Zuckeranteil ist mit etwa 0,5% sehr gering. Auch Ballaststoffe haben die Waffeln zu bieten. Immerhin etwa 3,5% an dem schmackhaften Snack machen sie aus. An Vitaminen finden sich unter anderem diverse B-Vitamine, Provitamin A und Vitamin C. Außerdem finden sich einige Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Das Maisprotein hat eine biologische Wertigkeit von 71. 100 Gramm Maiswaffel enthält etwa 384 Kalorien. Die gesalzene Variante etwa 0,3 Gramm Salz. Am gesündesten ist Mais aber, wenn er direkt vom Feld kommt. Die gepuffte Variante wird mit dem Einsatz von hohen Temperaturen hergestellt – da gehen wichtige Inhaltsstoffe verloren.

Maiswaffeln VS Reiswaffeln

Die Ähnlichkeiten sind was die Nährstoffe anbelangt nicht besonders groß. Vor allem der hohe Kohlenhydratanteil eint sie. Folgende Tabelle soll dies im Detail erläutern:

Durchschnittliche Nährwerte pro 100 gMaiswaffeln (dm Bio)Reiswaffeln (Alnatura Bio)
Packungsgröße110 g100 g
Packungsinhalt16 Maiswaffeln15 Reiswaffeln
Energie384 kcal
(1630 KJ)
391 kcal
(1655 KJ)
Kohlenhydrate85 g79,9 g
davon Zucker0,5 g0,9 g
Protein7,3 g8 g
biologische Wertigkeit7181
Fett0,8 g3,6 g
davon gesättigte Fettsäuren0,1 g0,6 g
Ballaststoffe3,5 g3,4 g
Salz0,32 g0,3 g

Was man dazu essen kann

Die gesalzene Variante ist der ideale Knabberspaß für zwischendurch. Der Eigengeschmack macht Aufstriche, Aufschnitte und Beilagen eigentlich überflüssig. Trotzdem passen sämtliche Wurst- und Käsesorten aber auch süße Aufstriche wie Marmeladen und Konfitüren bestens dazu. Besonders gesund sind sie, wenn man ein paar Bananenscheiben darauf verteilt oder mit einem leichten Aufstrich wie Quark oder Joghurt und Gemüse einen gesunden Snack zaubert. Gurken, Tomaten und Paprika eignen sich bestens dafür und passen geschmacklich wunderbar dazu. Außerdem passen sie zu sämtlichen fruchtigen Quark- und Joghurtspeisen. Der ein oder andere dippt sie einfach darin und genießt sie so. Eine wahre Geschmacksexplosion. Die Möglichkeiten sind also grenzenlos, der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob süß oder pikant, man kann eigentlich nichts falsch machen bei dem gepufften Mais in Waffelform.

Fazit

Maiswaffeln sind etwa 1 Jahr haltbar, wenn man sie trocken lagert. Man sollte die Verpackung aber vorsichtig öffnen um sie nicht zu zerreißen und sie dann möglichst luftdicht wieder verschließen – sonst schmecken die oberen ein bis zwei immer etwas weich und nicht mehr so knusprig. Sie sind vegetarisch, vegan und in der Regel Bio. Darüberhinaus ganz einfach mitzunehmen. Ob in die Arbeit oder in den Hörsaal. Aber auch vor dem Fernseher sind sie ein Genuss und den Kollegen, namentlich Chips, Salzstengel & Co, haushoch überlegen. Ihre niedrige Energiedichte macht sie zum kalorienarmen Knabberspaß und zu eine Alternative zum Klassiker, dem Brot. Auch für die Diät sind sie geeignet aufgrund dieser Tatsache geeignet. Einziger Nachteil: Sie nehmen relativ viel Platz weg. Ansonsten, unbedingt probieren!

Die besten Angebote auf Amazon

Bestseller Nr. 1
biozentrale Maiswaffeln, 12 er Pack (12 x 120 g)
  • Glutenfrei
  • Nicht frittiert
  • Vegetarisch und vegan
  • Als leckerer Snack für unterwegs oder als knuspriger Begleiter zu allen fruchtigen Quark- und Joghurtspeisen
Bestseller Nr. 2
Alnatura Bio Mais-Amaranth-Waffeln mit Salz, vegan, 12er Pack (12 x 115 g)
  • Mit kostbarem Meersalz veredelt
  • Reich an Kohlenhydraten
  • Die Bio Mais-Amaranth-Waffeln bestehen aus Mais, Reis und Amaranth. Der Geschmack wird durch die feine Salznote und den aromatischen Leinsamen abgerundet. Sie eignen sich als Brotersatz mit herzhaften Belag oder pur als Snack für Zwischendurch.
Bestseller Nr. 3
Alnatura Bio Maiswaffeln Natur, 110 g
  • Mit kostbarem Meersalz veredelt
  • Reich an wertvollen Kohlenhydraten
  • Die Bio Maiswaffeln sind eine glutenfreie Brotalternative, die mit Meersalz verfeinert sind. Sie schmecken mit einem herzhaften Brotbelag oder pur.
Bestseller Nr. 4
Alnatura Bio Mini Maiswaffeln Sour Cream & Onion, glutenfrei, 10er Pack (10 x 50 g)
  • Pikanter und gleichzeitig frischer Geschmack
  • Für jeden Anlass bestens geeignet
  • Die knusprigen Mini-Maiswaffel sind der perfekte Snack für Zwischendurch und eigenen sich auch prima für Kinder. Er besteht aus luftig gepufften Maiskörnern. Den pikant-frischen Geschmack erhalten die Mini-Maiswaffel vom Joghurt und Zwiebeln.
Bestseller Nr. 5
Alnatura Bio Maiswaffeln mit Salz, 110 g
  • Mit kostbarem Meersalz veredelt
  • Am besten mit einem süßen oder deftigen Aufstrich genießen
  • Die Bio Maiswaffeln sind eine glutenfreie Brotalternative, die mit Meersalz verfeinert sind. Sie schmecken mit einem süßen oder deftigen Brotbelag und pur.
Bestseller Nr. 6
BioGourmet Maiswaffeln glutenfrei, 12er Pack (12 x 150 g)
  • in speziellen Waffeleisen einzeln knusprig gepufft
  • feiner Maisgeschmack und dezentes Röstaroma
  • als Snack direkt aus dem Beutel, hervorragend auch mit herzhaften / süßen Aufstrichen
  • Glutenfrei (DZG-Lizenznummer: DE-149-001)
Bestseller Nr. 7
Alnatura Bio Maiswaffeln Natur, 110 g
  • Mit kostbarem Meersalz veredelt
  • Reich an wertvollen Kohlenhydraten
  • Die Bio Maiswaffeln sind eine glutenfreie Brotalternative, die mit Meersalz verfeinert sind. Sie schmecken mit einem herzhaften Brotbelag oder pur.
AngebotBestseller Nr. 8
Verival Maiswaffeln - Bio,12er Pack
  • Verival
  • Lebensmittel & Getränke
Bestseller Nr. 9
Alnatura Mais-Amaranth-Rosmarin Waffeln, 12er Pack (12 x 150 g)
  • Knusprig-luftige Waffeln
  • Mit Rosmarin und Meersalz
  • Als Knabberei für Zwischendurch oder als Unterlage für Pikantes

Letzte Aktualisierung am 24.05.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API